Ist man in Florida, denkt man an gut besuchte Strände, heiße Temperaturen oder an Alligatoren in Swimming-Pools. Das Florida aber auch ganz anders sein kann, zeigt mein Ausflug zum MOAS – Museum of Arts & Science in Daytona Beach, einem Museum, dass sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder einen Besuch wert ist. Im MOAS geht es im Wesentlichen um die Geschichte Floridas, neben Bildern und Gegenständen aus früherer Zeit, gibt es auch ein Planetarium, antike Fahrzeuge und vieles mehr. Zu Beginn war ich – man kann es sich denken – natürlich skeptisch, denn Museen sind nicht selten furchtbar langweilig, vor allem wenn einen die Ausstellung nicht anspricht. Doch das war im MOAS nicht so, ganz im Gegenteil. Die Ausstellungsräume wurden aufwendig gestaltet und man fühlt sich kurzzeitig wie in einer anderen, früheren Welt. Besonders gefallen hat mir, als alter Cola-Liebhaber, die Ausstellung rund um die Geschichte des Zuckergetränks, genauer gesagt, um die Root Family Ausstellung, aber ich möchte hier nicht zu viel verraten. Ebenfalls beeindruckend ist auch das Tierskelett, oder die Fahrzeuge aus früherer Zeit, welche im Museum sehr schön in Szene gesetzt wurden. Somit kommen auch Autoliebhaber auf ihre Kosten. Wer denkt, dass er in diesem Museum gelangweilt von einem Bild zum nächsten trottet, den kann ich beruhigen, denn dieses Museum ist ein echtes Erlebnis, das ich selbst auch nicht so schnell vergessen werde.

 

Root Family Ausstellung

 

Besonders angenehm ist auch das Museum für Kinder, ebenfalls im MOAS enthalten. Für Kinder, die Museums-Besuche für gewöhnlich eher mit Gähnen oder Schreiattacken begrüßen, gibt es auch im MOAS eine tolle Ausstellung. Hier können die Kleinen nicht nur staunen, sondern auch selbst Dinge ausprobieren und sich eine ganze Weile beschäftigen. Anbei ein paar Bilder von der Ausstellung des MOAS, die zeigen, wie schön und aufwendig das Museum gestaltet worden ist.

 

Museum of Arts & Science

 

Wer, so ging es mir zumindest, nach dem MOAS noch nicht genug hat, für den ist vielleicht das Cici and Hyatt Brown Museum of Art noch einen Besucht wert. Hier gibt es zwar “nur“ Bilder zu besichtigen, doch auch dieses Museum überzeugte mich mit seinen ansprechenden Räumlichkeiten und dem gedämpften Licht, das die Bilder ganz besonders zur Geltung kommen lässt. Auf dem Weg dorthin ging ich durch das Tuscawilla Nature Reserve, einem Park mit wunderschöner Natur, der auch gut für Spaziergänge und zum Verweilen geeignet ist. Sehr angenehm ist auch, dass der Eintritt in den Park kostenfrei ist! Wer also in Florida ist, und in der Stadt ein bisschen Natur zum Verschnaufen sucht, der ist mit diesem Park sehr gut beraten. Der Eingang befindet sich direkt neben dem Parkplatz des MOAS, somit befinden sich die zwei Museen, aber auch der Park in unmittelbarer Nähe zueinander.

 

Cici and Hyatt Brown Museum

 

Florida hat eine Menge zu bieten, doch ĂĽber die fantastische Kulturgeschichte dieses Bundesstaates wissen meist nicht viele Bescheid. Das MAOS, aber auch das Cici and Hyatt Brown Museum of Art sind deswegen, nicht nur wegen ihrer tollen Ausstellung, sondern natĂĽrlich auch wegen den eigentlichen Inhalten zur Geschichte, eine echte Empfehlung fĂĽr jeden Florida-Urlaub!